Fr, 24. November 2017

Vertrag aufgetaucht

21.01.2016 17:56

Bale offenbar doch teuerster Kicker der Geschichte

Gareth Bale ist offenbar doch der teuerste Fußballer der Welt. Die Internet-Plattform "Football Leaks" veröffentlichte am Donnerstag die Vereinbarung zwischen Real Madrid und Tottenham vom August 2013, wonach sich die Spanier den Wechsel des Walisers genau 100.759.418 Euro kosten ließen.

Bisher galt der 94-Millionen-Euro-Transfer von Cristiano Ronaldo von Manchester United zu Real Madrid im Sommer 2009 als Rekordwechsel. Die "Königlichen" wollten den Portugiesen mit der Bale-Verpflichtung offensichtlich nicht vor den Kopf stoßen - in dem Papier wurde vermerkt, dass Real die Ablösesumme offiziell mit knapp 92 Millionen angibt und sich Tottenham zu den finanziellen Details nicht äußert.

Die Echtheit des Dokuments wurde allerdings nicht bestätigt. Weder von Real noch von Tottenham gab es dazu eine offizielle Stellungnahme.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden