Fr, 24. November 2017

Verbotene Waffen

17.01.2016 12:22

Spuren im Schnee führten direkt zu einem Vandalen

So leicht machte es ein Täter den Polizisten selten. In der Halleiner Davisstraße demolierte ein 15-Jähriger Freitagabend mit einer Stahlrute eine Telefonzelle. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und schlug Alarm. Die Beamten konnten den Burschen rasch finden - sie mussten nur den Schuhabdrücken im Schnee folgen.

Der Zeuge hörte erst die zerberstende Glasscheibe und sah dann einen Mann weglaufen - er rief die Polizei. Als die Beamten ankamen, entdeckten sie im frisch gefallenen Schnee Schuhabdrücke. Sie konnten diese bis zu einem Haus verfolgen und fanden vor einer Wohnung die Schuhe mit der passenden Sohle, die auch noch nass waren.

Waffenverbot ausgesprochen
Der 15-Jährige hatte das Glas mit einer Stahlrute eingeschlagen. Die Polizei stellte die Waffe, zwei Kampfmesser sowie eine Steinschleuder sicher. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen und Anzeige erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden