Fr, 24. November 2017

Liefering-Co-Trainer

07.01.2016 10:11

Fränky Schiemer ist der neue Rene Aufhauser

Rene Aufhauser wird künftig als Co-Trainer von Red-Bull-Salzburg-Trainer Oscar Garcia, und damit als einer von gleich vier Garcia-Co, in der Bundesliga werken. Aufhauser war bisher "Co" von Erste-Liga-Klub Liefering. Diesen Posten übernimmt ab sofort ein in Fußball-Österreich bekannter Mann: Fränky Schiemer.

Schiemer, der es in seiner aktiven Zeit in 159 Pflichtspielen (16 Tore und 13 Assists) für den FC Red Bull Salzburg auf 12.582 Einsatzminuten brachte, ergänzt zukünftig den Trainerstab des FC Liefering und assistiert gemeinsam mit Janusz Gora Thomas Letsch. Seit einem halben Jahr sammelte der 29-jährige ehemalige Nationalspieler seine ersten Trainererfahrungen im Nachwuchs und trainierte die U14 des SV Hohenzell, mit der Schiemer souverän Meister wurde.

Gleichsam nebenberuflich ist Schiemer auch als TV-Experte für Puls 4 im Einsatz. krone.tv besuchte ihn dabei und überzeugte sich von einer hervorragenden Harmonie zwischen ihm und Frenkie Schinkels:

"Freue mich riesieg"
Mit dem Engagement als Liefering-Co geht Schiemer den nächsten Schritt in seiner Trainer-Karriere. "Speziell in den letzten Monaten habe ich mir bei der U14 des SV Hohenzell wieder einen Gusto geholt und gemerkt, wie sehr mein Herz für den Fußball schlägt - ich gehöre einfach auf den Fußballplatz. Ich bin sehr dankbar, dass ich nun beim FC Liefering die Chance bekomme, wieder im Profibereich zu arbeiten und helfen kann, junge aufstrebende Spieler mit meiner Erfahrung auf ihrem Weg zu unterstützen und zu begleiten. Ich freue mich riesig auf die bevorstehenden Wochen", sagt Schiemer zu seiner neuen Herausforderung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden