Fr, 24. November 2017

Emotionale Rückkehr

26.11.2015 14:04

Ibrahimovic nach 5:0-Sieg in Malmö bescheiden

Locker und leicht hat sich Paris Saint-Germain für das Achtelfinale der Königsklasse qualifiziert. Für PSG-Star Zlatan Ibrahimovic war der Abend in Malmö, der mit 5:0 für die Franzosen endete, etwas Besonderes. Vorjahresfinalist Juventus Turin brillierte beim ungleich schwierigeren Duell mit Manchester City nicht, erfüllte beim 1:0-Heimsieg aber die Pflicht und freute sich über den Aufstieg.

Ibrahimovic fällt nach Fußballspielen gerne mit markigen Sprüchen in der Öffentlichkeit auf. Am Mittwochabend war der Schwede emotional - und bescheiden. "Mit der Rückkehr hierher habe ich einen Traum gelebt", sagte der Stürmer nach dem Torfestival bei seinem Heimatklub Malmö FF in der Champions League. "Es war unglaublich, ich bin sehr glücklich". Er selbst trug sich mit dem Tor zum 3:0 in die Schützenliste ein.

Public Viewing am Marktplatz
In Malmö wurde der Sohn einer kroatischen Mutter und eines bosnischen Vaters vor 34 Jahren geboren. Hier stahl er als Sechsjähriger laut eigener Biografie seine ersten Fahrräder. Und weil das kleine Swedbank Stadion wegen seiner Rückkehr schnell ausverkauft war, hatte er für den großen Tag den ganzen Marktplatz der Stadt gemietet und eine Großleinwand aufstellen lassen. "Das war ein Geschenk von mir", sagte Ibrahimovic der Verbands-Webseite "uefa.com". "Ich habe die ganze Planung selbst erledigt."

Hinter Ibrahimovic, dem Thiago Silva für das besondere Spiel die Kapitänsschleife überließ und seinen Teamkollegen liegen emotionale Tage. Die Terroranschläge von Paris haben natürlich auch den französischen Spitzenklub tief getroffen. In Gedenken an die Opfer liefen sie mit dem Trikot-Slogan "Je Suis Paris" statt dem üblichen Fluglinien-Sponsor auf.

Obwohl das Ergebnis so klar war, verzichtete Ibrahimovic auf einen Kommentar in Richtung des gedemütigten Gegners. Auch auf eine Kampfansage an die Spitzenklubs der Champions League wartete man vergebens. Trainer Laurent Blanc nahm viel mehr die eigene Mannschaft in die Pflicht. "Wir alle wissen, auch wenn man im Oktober oder November gut spielt - entschieden wird alles im Februar, März, April", erklärte der Franzose und forderte: "Wenn wir in diesen drei Monaten nicht erfolgreich sind, vergessen die Medien alles und sagen die Saison war schlecht. Wir sind gefordert, uns ständig selbst zu hinterfragen."

Juventus nach Sieg gegen Manchester City im Achtelfinale
Ebenfalls in der Runde der letzten 16 steht Vorjahresfinalist Juventus. Die Turiner siegten zuhause gegen das bereits qualifizierte Manchester City standesgemäß - mit 1:0. Im laufenden Wettbewerb haben die "Bianchoneri" erst sechs Treffer erzielt, stehen jedoch mit elf Punkten an der Tabellenspitze. Trainer Massimilano Allegri schickte ein "Bravo" an die Spieler und erklärte: "Wir haben zuhause noch kein Gegentor erhalten. Wir sind stolz auf diese Statistik."

Bei Real Madrid hängt der Haussegen trotz des vierten Sieges im fünften Gruppenspiel schief. Dabei sah der Arbeitstag von Doppeltorschützen Cristiano Ronaldo und seine Kollegen in Lwiw lange Zeit nach erfolgreicher Rehabilitation nach der 0:4-Schmach im Clasico gegen Barcelona aus. Zur 70. Minute führten die Spanier gegen ein chancenloses Schachtar Donezk 4:0.

Weil sich in der Defensive plötzlich eklatante Löcher auftaten, kamen die Ukrainer noch auf 3:4 heran. "Ich möchte nicht vergessen, dass wir Gruppenerster sind und auswärts in der Champions League mit vier Toren gewonnen haben", erklärte Trainer Rafael Benitez nach der Partie. Der schwer in der Kritik stehende Spanier ist sicher: "Wir bewegen uns in eine gute Richtung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden