Fr, 17. November 2017

Streitgespräch

30.10.2015 10:15

Herr Pocher, sind wir Ösis besser als ihr Piefke?

Kecke Stehfrisur, bestenfalls schemenhafter Bartwuchs, spitzbübischer Dauergrinser - mit ein bisserl Fantasie wäre TV-Blödler Oliver Pocher bei der Gala "Nacht des Sports" in seinem schwarzen Anzug auch als spätreifer Firmling durchgegangen. Wir hielten ihm am Red Carpet Kamera und Mikrofon vor die Nase und baten ihn um seine - durchaus gehaltvollen - Einschätzungen zu Alaba, Thiem, Hirscher und dem "Bruderzwist" zwischen Ösis und Piefke (siehe auch Video oben).

Für Oliver Pocher ist der Fall klar: "Wahrscheinlich habt ihr Österreicher euch früher als wir Deutsche für die EM qualifiziert, weil ihr einen Tag früher gespielt habt als wir." Irrtum, junger Mann! Während "ihr" bis zum letzten Spieltag ums Ticket für Frankreich 2016 zittern musstet, hatten "wir" selbiges schon zwei Runden früher in der Tasche. Dazu Pocher - ausnahmsweise ganz im Ernst: "Österreichs Fußballteam hat ein Riesen-Potenzial. Es war längst überfällig, dass ihr euch einmal für ein Großereignis qualifiziert." Der von Flachsen durchzogene Nachsatz folgt freilich prompt: "Jetzt wurde auch noch der Modus geändert und das Teilnehmerfeld erweitert - wenn's dann immer noch nicht reicht, weiß ich aber auch nicht."

Im folgenden Video sehen Sie alle Highlights von der Gala "Nacht des Sports":

"Alaba bestimmt alles"
Der Name, der ihm reflexartig zum österreichischen Fußball einfällt, ist - no na - David Alaba. "Er bestimmt einfach alles, kann einer der Weltbesten werden. So einen guten Fußballer hat Österreich noch nie gehabt." Pocher traut dem rot-weiß-roten Ausnahmekönner sogar zu, einst in Sphären á la Messi oder Ronaldo vorzustoßen: "Die beiden machen sich ja bis jetzt immer das Match um den Titel Weltfußballer des Jahres unter sich aus. Aber der Alaba könnte schon einer sein, der ihnen einmal nahekkommen könnte."

Thiems Frisur: "Lassen wir's mal ..."
Und Pochers sonstige Verbindungen zum österreichischen Sport? "Ich bin ja mit dem Tennis stark verbunden, deswegen finde ich Dominic Thiem sehr beeindruckend." Kritik muss aber auch sein: "Seine Frisur - naja, lassen wir das einmal."

"Vom Ski abgemeldet"
Österreichs frischgebackene Sportler des Jahres Anna Fenninger und Marcel Hirscher sind Pocher freilich auch ein Begriff, wenngleich sich seine emotionale Bindung zum alpinen Treiben in Grenzen hält. "Vom Skisport haben wir Deutsche uns ja abgemeldet. Aber aufgrund des Klimawandels wird's Skifahren bald ohnehin nicht mehr geben. Also wird's eh besser sein, man sucht sich andere Sportarten." Hoffentlich will Pocher nach der EM 2016 nicht auch den Fußball abschaffen, sollte Österreich dort besser abschneiden als Deutschland.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden