Mo, 23. Oktober 2017

Viele Tiere leiden

07.10.2015 15:47

Immer mehr illegale Wildkatzen in Österreich

Perser, Maine Coon oder Abessinier sind so manchem Katzenfreund nicht exotisch genug - der Handel mit Wildkatzen wie Serval oder Savannah boomt daher. In Österreich ist die Haltung solcher Tiere verboten, doch kontrollieren kann man den Bestand kaum. Das führt dazu, dass viele Tiere illegal und unter schlechten Bedingungen gehalten werden. "Es ist in der Katzenszene kein Geheimnis, dass viele Wildkatzen in unserem Land ohne unser Wissen vor sich hin vegetieren", meint "Krone"-Tierexpertin Maggie Entenfellner.

Der Serval gehört zur Familie der Katzen und kommt ursprünglich aus Afrika. Mit seinem ockergelb-schwarz-geflecktem Fell sieht er aus wie ein kleiner Gepard. Durch Kreuzungen mit Hauskatzen entstand in den Neunzigerjahren schließlich die Savannah-Katze, die heute als die größte und gleichzeitig teuerste Katzenrasse der Welt gilt. Hybriden aus Haus- und Wildkatze dürfen bis zur vierten Generation nicht privat gehalten werden, dazu gehören neben der Savannah auch Bengal-Katzen (Asian Leopard Cat und Katze) oder die Caracat (Karakal und Katze).

Serval macht Oberwaltersdorf unsicher
Trotzdem tauchen Wildkatzen und ihre Nachkommen immer wieder in Österreich auf. Sie werden im Internet angeboten oder laufen frei herum, weil sie ihrem Halter entkommen sind - wie jener Serval, der derzeit durch Oberwaltersdorf streift. Das Tier stellt zwar keine Gefahr für den Menschen dar, aber ob es wirklich artgerecht gehalten wird, ist unbekannt. Kontrollen sind schwierig, denn die Wildkatzen werden durch das Verbot heimlich gehalten, mitunter sogar in reiner Wohnungshaltung.

"Viele Wildkatzen leiden in Österreich"
"Für diese Tiere ist das ein Horror, sie brauchen erfahrene Besitzer, die ihnen ein Außengehege zur Verfügung stellen", so "Krone"-Tierexpertin Maggie Entenfellner. "Wildkatzen sind in Österreich verbreitet, doch durch die Illegalität habe wir keine Ahnung, wie es ihnen geht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).