Di, 16. Jänner 2018

Chaos beim FAC

16.09.2015 08:05

9 Spiele, 9 Pleiten: Was passiert mit Pacult?

Neun Gegner. Neun Spiele. Neun Pleiten. Mit dem 0:1 am Montag gegen St. Pölten hat der FAC das seltene Kunststück vollbracht, gegen jeden Gegner in der Ersten Liga in Folge zu verlieren. Alle Highlights vom Spiel sehen Sie im Video oben. Präsident Schmidt plus Vorstand sprachen Coach Pacult dennoch das Vertrauen aus. Zumindest offiziell.

In Floridsdorf hört man seit längerem Durchhalteparolen. "Kämpfen, beißen, kratzen" und das allseits beliebte "Wir müssen alle an einem Strang ziehen". Nur hat dieser Strang schon einige Fäden. Gerissene Geduldsfäden. Und "ein Strang mit zu vielen Fäden verursacht leicht einen Knoten", schrieb schon der französische Schriftsteller Honoré de Balzac. Und der war immerhin Romantiker.

Rauswurf revidiert?
Zwar ist auch das Motiv der Sehnsucht in Floridsdorf vorherrschend, allerdings nach Punkten. FAC-Coach Pacult gab zu, dass "es schönere Zeiten als Trainer gibt". Immerhin kann er sich momentan darauf verlassen, von Präsident Schmidt nicht verlassen zu werden. "Zurzeit" wolle man an Coach Pacult festhalten, meinte er am Montagabend in einem Fernsehinterview. Nach dem 0:1 gegen St. Pölten soll allerdings laut "Krone"-Informationen ein Ende der Beziehung – mit Zustimmung eines Großteils des Vorstandes – beschlossene Sache gewesen sein, was am Dienstag bei einer Krisensitzung wieder revidiert worden sein soll. Während man auf anderer Seite tatsächlich Veränderungen vornimmt.

Lieblingsantwort: "Kein Kommentar"
Felix Gasselich – nach wie vor auf Urlaub – folgt Peter Eigl auf der Position des sportlichen Leiters, nennt sich ab Freitag "Sportkoordinator". Ob Eigl sich freiwillig zurückzog? "Kein Kommentar", heißt es von ihm selbst sowie von Obmann Walter Brand. Neben Durchhalteparolen der am häufigsten gehörte Satz in der Hopfengasse. Und die Situation wird immer verworrener, bis man ihn bald tatsächlich hat. Den Knoten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden