Mi, 13. Dezember 2017

Klagenfurt-Invasion

27.07.2015 16:38

Gelbe Wand! 6.000 Dortmund-Fans gegen WAC erwartet

Klagenfurt rüstet sich in dieser Woche für einen Ansturm Tausender Sportfans – am Dienstag startet die EM im Beachvolleyball und am Donnerstag ist der deutsche Bundesligist Borussia Dortmund im Wörtherseestadion zu Gast. Der Kult-Klub trifft in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League auf den Wolfsberger AC, der nach Klagenfurt ausgewichen ist. Für das Spiel des WAC gegen Dortmund erwartet die Polizei rund 6.000 Fans des BVB!

200 Busse aus Deutschland und etwa 100 aus Kärnten hätten sich angekündigt, sagte der Klagenfurter Stadtpolizeikommandant Erich Londer. Parkplätze für Autos dürften am Donnerstag spärlich gesät sein. Die Doppel-Veranstaltung führt daher zu einer besonderen Herausforderung.

So dürften zum Beispiel die Auffangparkplätze an der Autobahnabfahrt Klagenfurt West schon durch die Autos der Volleyball-Fans ausgelastet sein. "Vermutlich wird es in der näheren Umgebung also keine Parkplätze für den Individualverkehr geben", sagte Londer, der den Fußballfans rät, eine frühere Anreise für einen "längeren Fußmarsch" einzuplanen.

Wie der WAC am Montag bestätigte, gibt es im freien Verkauf keine Karten mehr - das Wörtherseestadion dürfte also mit 30.000 Besuchern ausverkauft sein. Die Polizei rechnet trotzdem mit einem ruhigen Ablauf. Londer: "Die Polizei wird am Donnerstag mit rund 150 Beamten im Einsatz sein. Wir erwarten ein friedliches Spiel."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden