Do, 18. Jänner 2018

Schwimmen

29.04.2006 19:52

Koschischek qualifiziert sich für Schwimm-EM

Birgit Koschischek und Jördis Steinegger haben Österreichs Aufgebot für die Langbahn-EM von 26. Juli bis 6. August in Budapest auf zehn Schwimmer aufgestockt. Koschischek unterbot das Limit über 50 m Delfin schon im Vorlauf des Ströck-Austria-Meetings in 27,89 Sekunden um 6/100, Steinegger blieb im Zeitlauf über 800 m Kraul in 8:53,13 Minuten um gleich 1,87 Sekunden unter der geforderten Norm.

In der Final-Session entschied sich Koschischek für die 100-m-Kraul-Distanz und blieb als Dritte in 57,02 Sekunden auch nur 2/100 über dem EM-Limit. In 2:02,84 Minuten lediglich um 14/100 am Ungarn- Ticket vorbei ist Dinko Jukic über 200 m Delfin geschwommen, am Freitag hatte der 17-Jährige über 400 m Lagen die angestrebte Marke um nur 53/100 verfehlt. Jukic wird es am Sonntag über 200 m Lagen noch einmal versuchen.

Der ungarische Weltrekordler Laszlo Cseh siegte über die lange Delfin-Strecke unmittelbar vor Jukic, wobei er in 1:57,99 einen Meeting-Rekord fixierte. Das gelang auch Markus Rogan über 100 m Rücken in der für diese Saison-Phase sehr guten Zeit von 55,97 Sekunden. Der dreifache Vize-Weltmeister auf der Kurzbahn von Shanghai feierte damit im Wiener Stadthallenbad einen von vier österreichischen Siegen an diesem Tag.

Fabienne Nadarajah setzte sich im Delfin-Sprint in 27,12 Sekunden um 26/100 vor ihrer Klub- und Trainingskollegin Marilies Demal durch. Beide waren zuletzt krank bzw. verletzt gewesen, Demal hatte sich schon im Vorlauf für die Junioren-WM im August qualifiziert. Maxim Podoprigora ließ seinem Erfolg vom Vortag über 100 m Brust in 2:15,91 den über 200 m Brust folgen. Und David Brandl distanzierte in 15:34,01 Minuten die Konkurrenz über 1.500 m Kraul.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden