Mo, 18. Dezember 2017

ManUnited in Seattle

16.07.2015 13:56

Van Gaal: "Jeder muss um seine Position kämpfen"

Trainer Louis van Gaal vertraut seinem Neuzugang Bastian Schweinsteiger - eine öffentliche Stammplatzgarantie bekommt der Deutsche bei Manchester United deswegen aber nicht. "Sie wissen alle, dass sie um ihre Position kämpfen müssen", betonte Van Gaal bei der Vorstellung seiner Neuzugänge Schweinsteiger, Matteo Darmian, Morgan Schneiderlin und Memphis Depay am Mittwochabend in Seattle.

"Morgan muss sich messen mit Schweinsteiger, Carrick, Blind - die können alle im zentralen Mittelfeld spielen." Auf dem Century-Link-Field in Seattle könnte Van Gaal den 30-jährigen Schweinsteiger in der Nacht auf Samstag (5 Uhr) gegen Club America aus Mexiko das erste Mal unter Wettkampfbedingungen testen. "Ich freue mich darauf, in diesem Trikot zu spielen", sagte der langjährige Bayern-Spieler Schweinsteiger.

Für ihn ist beim ersten Trip mit dem englischen Rekordmeister fast alles neu und unbekannt - bis auf die Zielsetzung. "Manchester United ist daran gewöhnt, Titel zu gewinnen. Und auch ich bin daran gewöhnt, Titel zu gewinnen", sagte Schweinsteiger im noch ungewohnten weißen Shirt mit dem United-Emblem auf der Brust. Während der Weltmeister sprach, saß Van Gaal daneben und hörte interessiert zu. "Ich habe großes Vertrauen in ihn. Ich bin mir sicher, dass er alles dafür tun wird, so gut zu spielen, wie er es in München getan hat", kommentierte der Niederländer den Transfer.

Rooney von Schweinsteiger begeistert
Auch deswegen ist Wayne Rooney begeistert von seinem neuen Mitspieler. Der Ärger aus dem vergangenen Viertelfinale der Champions League, als Schweinsteiger ihn umgrätschte und vom Platz flog, scheint längst verziehen. "Bastian ist ein sehr erfahrener Spieler, der alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt. Es ist großartig, dass er sich für uns entschieden und dafür ein Team wie die Bayern verlassen hat", sagte Rooney in einem Interview mit dem klubeigenen TV-Sender. Außerdem: "Bastian spricht sehr gut englisch."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden