Mo, 18. Dezember 2017

Geht er?

06.07.2015 08:09

Rapid: Schobesberger pokert mit dem Irrsinn

Nach dem Poker um Robert Beric steht bei Rapid jetzt auch Philipp Schobesberger im Fokus. Brentford ist für ihn zwar kein Thema mehr – aber Rapids Jungstar schließt einen Wechsel dennoch nicht aus.

Obwohl Rapid vom Trubel in Wien ins Camp nach Bad Zell "geflüchtet" ist, kommt Grün-Weiß nicht zur Ruhe. Nicht nur wegen Robert Beric. Da hätte am Freitag Readings 5,4-Millionen-Angebot kommen sollen. Es kam nicht. Noch nicht. Dafür lässt Philipp Schobesberger die Gerüchteküche weiter brodeln. Vor der Sommerpause wollte er noch seine "Leistung bei Rapid bestätigen". Jetzt schließt der 21-Jährige, der bis 2017 Vertrag hat, einen Wechsel nicht mehr aus. "Ich konzentriere mich voll auf Rapid, aber alles ist möglich, wenn es sportlich und finanziell passt", betonte er gestern zur "Krone".

Müller: "Er muss bleiben"
Nur ein Gehaltspoker? Wahrscheinlich. Dennoch brisant. Denn schon vor Wochen bot der Championship-Klub Brentford über drei Millionen Euro für Schobi. "Wir haben abgelehnt, das Thema ist erledigt", bestätigt Sportchef Müller. "Die Engländer sind ausgestiegen. Andere Angebote gibt es nicht. Für uns ist klar, dass er bleiben muss. Es wäre auch ein Irrsinn, wenn er geht."

Zumal der Flügelflitzer, der von Pasching zum Nulltarif kam, erst im Frühjahr explodierte. Acht Tore in Folge, sogar eine Einberufung ins ÖFB-Team. Und das soll erst der Anfang gewesen sein. Jetzt lockt mit Rapid der Europacup, ein Stammplatz, die EURO-Chance, die große Bühne. "In einem Jahr könnten ganz andere Klubs anklopfen. Das gilt auch für Beric. Bei allem Respekt für Reading", so Müller.

"Ein guter Schritt von Rapid"
Schobesberger (oder Berater Sperr) pokert dennoch schon jetzt mit dem Ausland, ohne Angst vor einem Reservisten-Dasein. Damit demonstriert er Stärke. Aus Überzeugung. Und um Druck zu machen. Weil er noch – da aus der Regionalliga kommend – ein bescheidenes Gehalt hat. Das wird Rapid aber ändern. "Wir setzen uns schnell zusammen", kündigt Müller an. Der Vertrag soll verlängert, seinem neuen Status angepasst werden. "Ein guter Schritt von Rapid", nickt Schobesberger. Und sagt damit alles.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden