Fr, 15. Dezember 2017

Conchita Martinez

06.07.2015 07:45

Spanien: Frau folgt Frau als Davis-Cup-Boss

In Spanien folgt auf die umstrittene Davis-Cup-Kapitänin Gala Leon erneut eine Frau als Teamchefin. Die frühere Wimbledon-Siegerin Conchita Martinez übernimmt neben der Betreuung der Fed-Cup-Damen auch jene des Herren-Teams. Das bestätigte der spanische Tennis-Verband (RFET) am Sonntagabend.

Die Spanier spielen in zwei Wochen in Wladiwostok gegen Russland um die Chance auf eine Rückkehr in die Weltgruppe im Jahr 2016. Leon hatte im Vorjahr überraschend die Nachfolge von Davis-Cup-Kapitän Carlos Moya angetreten. Ihre Qualifikation wurde aber von Topspielern wie Rafael Nadal und David Ferrer infrage gestellt.

Vertrag bis Jahresende
Martinez übernimmt nun laut Verbandsangaben bis Ende der Saison 2015. Die 43-Jährige ist seit dem Ende ihrer aktiven Karriere 2006 als Trainerin tätig. Dass Nadal oder Ferrer von 17. bis 19. Juli für das Duell der Europa-Afrika-Zone in Russland zur Verfügung stehen, gilt trotz des Personalwechsels als unwahrscheinlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden