Mi, 21. Februar 2018

Japan-Power in NÖ

08.06.2015 21:51

Milan-Star Keisuke Honda steigt beim SV Horn ein

Japan-Power für den SV Horn! Milan-Star Keisuke Honda steigt gemeinsam mit seinen Brüdern beim Erste-Liga-Absteiger aus Niederösterreich ein.

Der 61-fache japanische Nationalspieler und seine Brüder Hiroyuki und Youji besitzen in ihrer Heimat mehrere Fußballschulen, außerdem sind sie an Medienunternehmen beteiligt. Laut Horn-Klubobmann Thomas Kronsteiner hätten die Hondas den europäischen Markt beobachtet und in Österreich die beste Kosten-/Nutzenrechnung erhalten. Sie möchten von Österreich aus ihre Firma in Europa etablieren. Hergestellt hat den Kontakt Horn-Co-Trainer Masaki Morass.

Der vorläufige Plan sieht so aus, dass Youji Honda den Obmannposten übernimmt und Kronsteiner Vorsitzender des neu geschaffenen Aufsichtsrates wird. Die Hondas sollen 49 Prozent der Kapitalgesellschaft halten. Bei einer Generalversammlung in dieser Woche werden die Änderungen im Verein abgesegnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden