Mo, 21. Mai 2018

Spaßangriff im Video

25.04.2015 08:51

Hier spielen Alaba & Ribery Kumpels nassen Streich

Gemeinsam sind sie brandgefährlich! So verletzt können David Alaba und sein alter Schmähbruder Franck Ribery offenbar gar nicht sein, dass ihnen nicht irgendein Blödsinn einfällt – das haben die beiden Spaßkanonen in Diensten des FC Bayern München dieser Tage wieder einmal unter Beweis gestellt. Wie das Video oben, das der ÖFB-Star auf Facebook postete, zeigt, schrecken David und Franck auch nicht davor zurück, die konzentrierten Beobachter eines Bayern-Trainings einfach mal mit Wasser zu bespritzen…

Klar: Alaba und Ribery können derzeit kaum durch starke Leistungen auf dem Platz auf sich aufmerksam machen – schwere Verletzungen erlauben beiden nicht, mit ihren Kumpels am Platz für Furore zu sorgen.

Umso mehr überschüssige Energie scheinen beide derzeit anderweitig verwenden zu können. Dass ausgerechnet der Wiener und der Franzose anderen gemeinsam Streiche spielen, liegt aber auch daran, dass die beiden Schmähbrüder nicht nur am Grün, sondern auch außerhalb der Stadien eine unheimlich enge Beziehung haben.

So nannte Ribery den zehn Jahre jüngeren Alaba schon mal seinen "kleinen Bruder" oder gar "Sohn", während Alaba bestätigte: "Franck und ich sind einfach ein super Team."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden