Sa, 25. November 2017

Von Carl XVI. Gustav

18.02.2015 20:02

50. Nordische Ski-WM in Falun feierlich eröffnet

Die 50. Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun sind am Mittwochabend vom schwedischen König Carl XVI. Gustav offiziell eröffnet worden. Im Rahmen einer Feier im ausverkauften Lugnet-Sprungstadion sprach der 68-jährige Monarch die Begrüßungsworte. Bis 1. März springen und laufen 701 Athletinnen und Athleten aus 59 Ländern in 21 Bewerben um die Medaillen.

FIS-Präsident Gian Franco Kasper meinte, eine Nordische Ski-WM in einer Stadt wie Falun und in einem so sportbegeisterten Land wie Schweden sei perfekt. "Ich wünsche den Athletinnen und Athleten viel Glück bei der größten Ski-Party des Jahres", erklärte der Schweizer und lud den König ein, die traditionelle Eröffnungsformel zu sprechen.

"Falun und Schweden sind stolz, Gastgeber der WM zu sein. Sie sind alle herzlich willkommen. Lasst uns beginnen!", erklärte der König. Auch Königin Silvia, Kronprinzessin Victoria und Prinz Carl Philip sowie Regierungschef Stefan Löfven befanden sich unter den Ehrengästen. Zu Beginn der anschließenden Feier, bei der viel schwedische Folklore geboten wurde, trug die schwedische Band Mando Diao den offiziellen WM-Song vor.

Die österreichische Delegation durfte wie alle anderen Länder nur vier Teilnehmer zu der Zeremonie entsenden. ÖSV-Vizepräsident Anton Leikam führte das Quartett ins Stadion, dem kein Sportler, aber u.a. Kombinationstrainer Christoph Eugen angehörte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden