Sa, 25. November 2017

19-Jähriger verletzt

18.02.2015 09:17

Streit zwischen Passanten endet mit Messerstich

Ein Streit zwischen Passanten hat am Dienstagabend im Wiener Bezirk Ottakring blutig geendet. Zwei Gruppen von Männern waren aus noch unbekanntem Grund aneinandergeraten, die Auseinandersetzung eskalierte schließlich derart, dass ein 19-Jähriger eine Stichverletzung erlitt und schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Laut Polizei waren die beiden Gruppen - zwei Männer und ihre fünf Widersacher - gegen 19 Uhr im Bereich der Schellhammergasse aufeinandergetroffen. Rasch kam es offenbar zum Streit zwischen den zwei Parteien, ein Wort ergab das andere, bis die Situation völlig aus dem Ruder lief und der 19-Jährige - ein Rumäne - durch einen Messerstich verletzt zu Boden sank. Die fünf Kontrahenten flüchteten danach vom Ort des Geschehens.

Der verletzte junge Mann wurde von der Berufsrettung erstversorgt und danach ins Spital eingeliefert, Lebensgefahr bestand nicht. Der Begleiter des 19-Jährigen kam bei dem Angriff mit dem Schrecken davon.

Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar. Die Polizei hofft nun auf die Einvernahme des Opfers, um nähere Informationen rund um den blutigen Vorfall zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden