Mi, 22. November 2017

Begeisterte Fans

14.02.2015 20:43

Anna Fenninger: Der große Empfang der Ski-Heldin

Müde, aber noch immer gut gelaunt kam Anna Fenninger nach einer langen Reise am Samstag in Salzburg an. Und wie schon bei der WM in Vail/Beaver Creek bei ihren zwei Goldenen und der Silbermedaille in der Abfahrt strahlte die 25-Jährige beim großen Empfang in ihrem Heimatort Adnet im Tennengau mit der Sonne um die Wette. Ortsmusik, Kameradschaftsbund, Feuerwehr, Schützen und der Trachtenverein waren aufmarschiert.

"Das ist unglaublich, eine riesen Ehre. Ich freue mich, dass ich das mit euch genießen kann", meinte Gold-Anna, als sie mit einem Ehrensalut der Böllerschützen am Dorfplatz begrüßt wurde.

Der war gerammelt voll mit Gratulanten, die Kinder ihres Skiklubs Hallein standen Spalier. Und dort hatte Bürgermeister Auer nicht nur den Starthang in Beaver Creek samt Starthaus nachbauen lassen, sondern  auch Geschenke parat.

"Wir haben uns gedacht, so einer feschen Frau passt eine Tennengauer Tracht wohl am besten", meinte Auer, der Anna ein zünftiges "Dirndl" überreichte. Und dazu gab es noch eine edle Tasche von der Salzburger Federkiel-Stickerei in Eben.

Gold-Kuchen mit 1,40 Meter Durchmesser
Aber nicht nur das: Fanklub-Obmann Gustl Krispler und seine Frau Renate haben noch am Freitagabend einen riesigen Medaillen-Kuchen mit 1,40 Meter Durchmesser gebacken.

"Und passend für unsere Anna ist der Kuchen mit Goldstaub überzogen", erzählte Krispler, der wie alle Ehrengäste per Schlitten den improvisierten Vail-Starthügel raufgezogen wurde.

"Auf die Anna kann ganz Österreich stolz sein."
Unter den Gratulanten war auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der sich mit einem Stier aus Adneter Marmor bei Fenninger bedankte, Abfahrts-Olympiasieger Fritz Strobl, der als Annas direkter Nachbar in Adnet ihren Weg von klein auf mitbegleitet hatte, und Salzburgs Ski-Präsident Bartl Gensbichler. Der im Namen aller aussprach: "Auf die Anna kann ganz Österreich stolz sein." Und die verteilte nach dem offiziellen Teil geduldig Autogramme für die Kinder, für die sie das große Vorbild ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden