Fr, 24. November 2017

Skispringen

13.02.2015 12:14

Kuttin mit WM-Vorbereitung in Villach zufrieden

Bestens vorbereitet auf den Auftakt von der Normalschanze und nach einigen freien Tagen "frisch und hungrig" wollen die ÖSV-Skispringer die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun in Angriff nehmen. Cheftrainer Heinz Kuttin war nach Abschluss der Vorbereitung in Villach sehr zufrieden. Sein WM-Ziel ist hoch gesteckt: Die Athleten seien in der Lage, in jedem Bewerb eine Medaille zu holen.

Kuttin entschied sich bewusst für eine spezielle Vorbereitung auf der Normalschanze in Villach und gegen eine Teilnahme am Skiflug-Weltcup in Vikersund. Dort ist aus dem sechsköpfigen WM-Kader nur Manuel Poppinger dabei, der aber nur für die Großschanzen-Bewerbe in der zweiten WM-Woche infrage kommt.

Freies Wochenende
"Villach ist eine sehr schwere Kleinschanze mit steilem Anlauf und schwerem Radius", begründete Kuttin seine Wahl. Er übte mit den Athleten zwei Tage in Kärnten, im Anschluss daran hatten diese die Möglichkeit, daheim zu regenerieren. "Wir gönnen den Athleten nach einem guten Trainingskurs ein freies Wochenende, damit sie den Kopf freikriegen", betonte der Kärntner. Diese Chance bestehe während der anstrengenden Weltcup-Saison sonst nie.

Latte hoch halten
Seine Erwartungen für Falun hat Kuttin schon vor der Abreise am Mittwoch klar formuliert. "Wir haben sehr gute Athleten. Wenn der Wettkampf für uns läuft und die Tagesform passt, sind sie in der Lage, in jedem Bewerb eine Medaille zu machen. Das soll das Ziel sein", erklärte der Cheftrainer vor seinem ersten Großereignis mit dem ÖSV-Team. Er wäre aber nicht enttäuscht, "wenn wir eine Medaille nicht machen", schränkte Kuttin ein. "Aber wir sind positiv, wir wollen die Latte hoch halten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden