Fr, 15. Dezember 2017

Millionengebote

09.02.2015 11:51

Saddam Husseins Todesstrick wird versteigert

Diese Versteigerung mutet doch ein wenig makaber an: Im Irak wird jenes Seil versteigert, mit dem der 2003 gestürzte Diktator Saddam Hussein 2006 gehängt wurde. Hinter der Auktion steckt der ehemalige irakische Vizepremier Mowaffak al-Rubaie. Angebote sollen laut Medienberichten bereits aus dem Iran, Kuwait und Israel eingetroffen sein.

Wie die Nachrichtenseite Al-Araby Al-Jadeed berichtete, handelt es sich bei den Mitbietern um zwei reiche Geschäftsmänner aus Kuwait, eine iranische religiöse Organisation und eine reiche israelische Familie. Demnach liegt das Höchstgebot derzeit bei sieben Millionen US-Dollar (rund 6,2 Millionen Euro).

"Ich sagte meinen Männern: 'Bringt mir Teil der Schlinge'"
Al-Rubaie, der nach seiner Amtszeit als Vizepremier auch jahrelang als nationaler Sicherheitschef tätig war, hatte sich nach der Hinrichtung des irakischen Diktators den Todesstrick besorgt. "Ich sagte meinen Männern: 'Bringt mir einen Teil der Schlinge, nachdem ihr ihn getötet habt.' Ich fand es angebracht, sie dann um die Saddam-Statue zu hängen", erklärte Al-Rubaie 2013 in einem Interview mit der britischen Tageszeitung "The Independent".

Damals wurde der ranghohe Politiker neben einer Saddam-Statue aus Bronze abgelichtet. Das Seil war um den Hals des Ex-Diktators geschlungen. Daraufhin meldeten sich erste Interessenten bei Al-Rubaie.

Menschenrechtler kritisieren Auktion
Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Auktion und bestehen darauf, dass die durch die Versteigerung eingespielte Summe in die irakische Staatskasse fließen und der Bevölkerung zugutekommen soll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden