Di, 24. Oktober 2017

Ski-WM

01.02.2015 20:00

Max Franz schaut zu! Quartett für WM-Super-G fix

Das ÖSV-Quartett für den ersten Herren-Bewerb der alpinen Ski-WM in Vail/Beaver Creek steht seit Sonntag fest. Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Georg Streitberger und Otmar Striedinger werden im Super-G am Mittwoch für Österreich auf Medaillenjagd gehen. Für Max Franz war kein Platz im Aufgebot.

Der Kärntner wird nun versuchen, via teaminterner Qualifikation einen Platz in der Abfahrtsmannschaft zu ergattern. Streitberger, Striedinger und Franz sowie die von Anna Fenninger angeführten ÖSV-Damen trainierten am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein in Vail Seite an Seite mit internationalen Assen wie Bode Miller, Tina Maze oder Dominik Paris. Reichelt und Mayer legten hingegen einen Ruhetag ein.

Streitberger voll motiviert
"Super Piste, perfektes Wetter, ich habe selten so gut trainiert", meinte Streitberger, der sein WM-Ticket für den Super-G mit Rang drei in Kitzbühel unter Dach und Fach gebracht hatte. "Durch mein Kitzbühel-Stockerl waren meine Chancen sehr gut. Jetzt ist es offiziell, die Erleichterung ist groß", sagte der Salzburger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).