Do, 22. Februar 2018

Selbstmordattentate

10.01.2015 20:49

Zahlreiche Tote bei Doppelanschlag im Libanon

Zwei Selbstmordattentäter haben sich am Samstag in und vor einem Cafe in der libanesischen Hafenstadt Tripoli in die Luft gesprengt. Die staatliche Nachrichtenagentur National News Agency berichtete von mindestens neun Toten und mehr als 35 Verletzten. Das Cafe liegt dem Bericht zufolge in einem von Alawiten bewohnten Stadtteil.

Dieser islamischen Glaubensrichtung gehört auch der syrische Machthaber Bashar al-Assad an. Laut libanesischer Polizei soll sich einer der beiden Attentäter beim Betreten des Lokals in die Luft gesprengt haben, der zweite habe seine Sprengladung gezündet, als die Menschen vor dem Cafe zusammenliefen.

In Tripoli leben sowohl Alawiten als auch Sunniten, die den Aufstand gegen das Assad-Regime im Nachbarland Syrien unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden