Do, 19. Oktober 2017

Familie und Strand

25.12.2014 12:06

Wie Fenninger und Co. die kurze Pause nützen

Die Ski-Weltcup-Saison ist kräfteraubend. So nützt das Damen-Top-Trio Fenninger, Maze und Vonn die kurze Pause zu Weihnachten zum Aufladen der Akkus, ehe es in Kühtai weitergeht.

Dieser Dezember, der geht schon an die Substanz im Ski-Weltcup. Das geben auch die Ski-Girls offen zu. "Für mich ist es sogar der anstrengendste Monat in der ganzen Saison", sagt etwa Anna Fenninger. Die in der kurzen Weihnachtspause zu Hause mit Familie und Freund Manuel am besten die Akkus aufladen kann. Ehe am 26. und 27. Dezember schon wieder für den RTL in Kühtai am Sonntag trainiert wird.

Vonn bei "Tiger"
Lindsey Vonn indes lässt RTL und Slalom in Tirol nach Weihnachten aus, kommt erst wieder zu den Speedbewerben in Bad Kleinkirchheim Anfang Jänner zurück. Nach den Rennen in Val d'Isere und dem Besuch der Tennis-Exhibition zwischen ihrem Idol Roger Federer und Stanislas Wawrinka in Zürich flog die Speed-Queen heim zu ihrem "Tiger": Freund und Golf-Star Tiger Woods.

"Ich freue mich auf ein paar Tage in den USA, Weihnachten mit der Familie. Dann trainiere ich in Beaver Creek, ehe es wieder zurück nach Europa geht."

Maze "ziemlich ausgelaugt"
Die Weltcup-Führende Tina Maze stellt die Skier zumindest einmal für zwei Tage komplett ins Eck. "Es ist sehr anstrengend, alle Disziplinen zu fahren. Ich bin ziemlich ausgelaugt. Ich mache zwei Tage Pause mit meiner Familie."

Jedoch nicht in Slowenien. "Wir gehen ans Meer, an den Strand, wo wir hoffentlich ein bisschen Sonne tanken können. Ich liebe den Geruch des Meeres."

Den Geruch des Schnees hat sie sowieso bald wieder - denn das 2.020 Meter hoch gelegene Kühtau lässt auch das warme Wetter zu Weihnachten kalt. Und für die Renntage sind nun gar tiefe Minustemperaturen angesagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).