Sa, 21. Oktober 2017

Rührende Szene

09.11.2014 10:20

Pferd nimmt von Besitzerin für immer Abschied

Die 77-Jährige Britin Sheila Marsh hatte am Sterbebett den Wunsch geäußert, noch einmal ihr Pferd sehen zu dürfen. Ihre Angehörigen und das Krankenhauspersonal setzten alle Hebel in Bewegung, um der Krebskranken dies zu ermöglichen. Die rührende Szene wurde auf Fotos festgehalten und geht derzeit in sozialen Medien um die Welt.

Vor 25 Jahren begann die liebevolle Beziehung zwischen Marsh und ihrem Pferd Bronwen. Damals nahm sie das Fohlen auf und zog es groß. Die beiden wurden ein Herz und eine Seele – wie auch der rührende Abschied zeigt.

Marsh wurde in ihrem Krankenbett ins Freie geschoben, wo Bronwen schon auf sie wartete. Als sie den Namen des Pferdes rief, kam dieses sofort zu ihr und gab ihr einen sanften Abschiedskuss auf die Wange. Marsh sagte ein letztes Mal "Auf Wiedersehen" zu Bronwen. Wenige Stunden nach der Verabschiedung ist Marsh sanft entschlafen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).