Fr, 24. November 2017

Jetzt wird‘s heftig

06.11.2014 16:12

McLaren setzt Alonso Ultimatum für Wechsel

McLaren hat seinem Wunschkandidaten Fernando Alonso ein Ultimatum für den angestrebten Wechsel in der kommenden Formel-1-Saison gestellt. "Zwischen Brasilien und Abu Dhabi wollen wir eine Entscheidung von Fernando haben. Ansonsten müssen wir über eine alternative Besetzung nachdenken", sagte Teamchef Eric Boullier der "Bild"-Zeitung.

Boullier drohte damit vor dem vorletzten Saisonlauf am kommenden Sonntag in Sao Paulo dem zweimaligen Weltmeister durchaus Konsequenzen an. Ferrari-Pilot Alonso hatte zuletzt am Mittwoch bei einem PR-Termin in Mexiko erklärt, er habe sich noch nicht entschieden, was er nächstes Jahr mache. "Ich habe eine Idee", lautete sein Kommentar.

Dabei gilt es seit Längerem als sicher, dass der Spanier zu McLaren zurückkehrt. Für den Rennstall fuhr er bereits 2007, schied dann aber im Streit. Honda, der künftige Motorenpartner des britischen Traditionsteams, hat größtes Interesse an einer Verpflichtung des Stars. Angeblich soll Alonso 70 Millionen Euro für zwei Jahre erhalten.

"Ich respektiere Ferrari sehr", meinte Alonso und ergänzte: Er liebe das Team. Aber für Ferrari sei es ein schwieriges Jahr gewesen und er selbst habe "fünf schwierige Jahre" hinter sich. Diese Kritik spricht klar für eine Trennung nach dieser Saison. 2015 sollen Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen Ferrari wieder nach vorne bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden