Fr, 15. Dezember 2017

Gerade noch gerettet

19.09.2014 11:43

Tierquäler schoss Katze im Bezirk Gmunden an

Ein Tierquäler hat, wie jetzt bekannt wurde, bereits im Juli eine Katze in Bad Goisern im Bezirk Gmunden angeschossen. Die schwere Verletzung wurde erst viel später bei einem Arztbesuch entdeckt: Das im Körper steckende Projektil aus Blei hatte bereits ein massives Geschwür verursacht.

Der graue Stubentiger konnte laut der oberösterreichischen Polizei-Pressestelle gerade noch gerettet werden. Der Vorfall hatte sich vor Wochen im Ortsteil Stambach ereignet. In einer Tierklinik wurde die Katze nun von dem Geschoß, das aus einem Luftdruckgewehr stammte, befreit. "Sie wäre beinahe verendet", erklärte die Polizei.

Die Inspektion Bad Goisern ersucht um Hinweise unter Tel.: 059133/4102.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).