Mo, 20. November 2017

Auch gerne Klasse II

18.09.2014 09:20

Pfotenhilfe dankbar für Futterspenden jeder Art

Die Pfotenhilfe Lochen beherbergt zurzeit etwa 370 Tiere. "Wir verfüttern wöchentlich in etwa eine Tonne Obst und Gemüse an unsere rund 370 Bewohner, die dadurch entstehenden Kosten sind enorm", so Geschäftsführerin Johanna Stadler. Bei so vielen Tieren, die versorgt werden müssen, ist man daher auf Futterspenden jeder Art angewiesen.

"Unseren Tieren sind kleine Schönheitsfehler egal, daher wären wir auch für Gemüse der Klasse II sehr dankbar. Auch Heu, Stroh und Getreide werden immer gebraucht", erzählt Johanna Stadler. Täglich werden in Österreich Dutzende Tonnen Obst, Gemüse und Brot vernichtet, weil die Lebensmittel nicht einwandfrei aussehen und daher nicht gerne gekauft werden.

"Sind dringend auf die Spenden angewiesen"
"Das sind frische Lebensmittel, die in der Biogasanlage landen, während wir von der Pfotenhilfe Lochen und zahlreiche andere Tierheime und Gnadenhöfe dringend auf Futterspenden angewiesen sind", seufzt Stadler. Größere Mengen aus der Region (Bezirk Braunau am Inn) holen die Tierschützer auch gerne selbst ab.

Bezüglich Futterspenden können Sie sich unter Tel.: 01/89 22 377 bei der Pfotenhilfe Lochen melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).