Fr, 17. November 2017

Tradition

18.09.2014 08:40

George Clooney: Braut-Eltern zahlen die Hochzeit

George Clooney wird noch in diesem Monat seine Verlobte Amal Alamuddin in Italien ehelichen. Doch obwohl der 53-Jährige ein geschätzes Vermögen von umgerechnet rund 140 Millionen Euro auf dem Konto hat, wird die Familie seiner Zukünftigen wohl die Rechnung zahlen.

Das sei libanesische Tradition, so ein Insider im Gespräch mit dem Magazin "Us Weekly". Die Eltern der Braut, Ramzi und Baria Alamuddin, seien sehr altmodisch in solchen Dingen und hätten auch die Hochzeitslocation und das Datum mitbestimmt. Es wird erwartet, dass die Zeremonie am 27. September in Venedig stattfinden wird.

Die Vorbereitungen seien in vollem Gange. "Es wird alles sehr klassisch werden", so der Insider weiter. Zu dem kleinen Kreis der Gäste sollen Matt Damen und seine Frau Luciana Barroso sowie Cindy Crawford und ihr Ehemann Rande Gerber, der angeblich Clooneys Trauzeuge ist, gehören. Der Nahestehende berichtet: "Es werden nur 60 enge Freunde und Familienmitglieder dabei sein."

Der Star fiebert seiner Hochzeit schon sehnlichst entgegen, was er kürzlich auch öffentlich bekannt gab als er bei der "Celebrity Fight Night" in Florenz einen Award entgegennahm. In seiner Dankesrede erklärte er: "Ich werde bald in Italien heiraten, in wenigen Wochen, und ich möchte Amal sagen: 'Ich liebe dich wahnsinnig und kann es kaum erwarten, dein Ehemann zu werden.'"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden