Sa, 16. Dezember 2017

Aus gegen Porto

05.09.2014 21:37

Handball-Champions-League: Hard scheitert erneut

Österreichs Handballmeister Hard hat den Einzug in die Champions League neuerlich verpasst. Wie im Vorjahr verloren die Vorarlberger beim Vierer-Qualifikationsturnier bereits das erste Match. Die ersatzgeschwächten Harder unterlagen am Freitag dem FC Porto 25:29 (14:16), wodurch die Königsklasse zum sechsten Mal in Folge ohne Österreicher in Szene geht.

Hard spielt am Samstag gegen Junior Fasano aus Italien nur noch um Turnierplatz drei, der den Einzug in die zweite Runde des EHF-Cups bringen würde. Gegen Porto verloren die gut gestarteten Gastgeber vor der Pause den Faden. Den in dieser Phase eingehandelten Zweitorerückstand konnte die durch das Fehlen von fünf Langzeitverletzten geschwächte Mannschaft nach Wiederbeginn nicht mehr aufholen.

Lokalrivale Bregenz gewann das Hinspiel der ersten EHF-Cup-Qualifikationsrunde gegen den litauischen Vertreter HC Dragunas Klaipeda 28:24 (12:10). Das Rückspiel steigt am Samstagabend erneut in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden