Fr, 17. November 2017

Nach nur 2 Monaten

21.08.2014 09:03

Trennung! Michelle Rodriguez serviert Zac Efron ab

Es war die Sommerliebe des Jahres: Zac Efron und Michelle Rodriguez haben die letzten zwei Monate geturtelt und geschmust, was das Zeug hält. Doch nun soll bei dem Hollywood-Pärchen alles schon wieder vorbei sein. Angeblich hat die Schauspielerin ihren Kollegen abserviert, weil er zu viel erwartete.

Vor wenigen Wochen tauchten die ersten Bilder von Michelle Rodriguez und Zac Efron auf. Schmusend sah man die beiden während eines Urlaubs auf einer Jacht im Mittelmeer. Etliche Momente, die die beiden beim Turteln, Flirten und Kuscheln zeigten, sollten folgen. Doch jetzt ist angeblich schon wieder alles vorbei, will "HollywoodLife" herausgefunden haben.

Der Grund: Offenbar haben Efrons überschäumende Gefühle Rodriguez in die Flucht geschlagen. "Zac neigt zur Sucht, was sich auch auf seine Frauen überträgt. Er hängt sich voll rein und verliebt sich sehr schnell. Er war total in Michelle verknallt, aber sie wollte nur Spaß und keine ernsthafte Beziehung", verrät ein Freund des Schauspielers dem Magazin. Aber auch die Tatsache, dass Michelle Rodriguez bisexuell ist - zuvor war sie mit Model Cara Delevingne liiert -, soll den 26-Jährigen unglücklich gemacht haben: "Michelle steht mehr auf Frauen als auf Männer - auch das war ein Problem", so der Freund weiter.

Am Mittwoch soll sich das Pärchen getrennt haben, wird berichtet. Von einem heftigen Streit auf Ibiza war die Rede. "Michelle zieht ihr eigenes Ding durch. Zac wusste, worauf er sich bei ihr einlässt", bestätigt ein Insider "UsWeekly". Trotz Liebes-Aus soll Efron aber noch an seiner um zehn Jahre älteren Ex hängen, weiß dieser auch zu berichten. "Er ist schon sehr vernarrt in sie, aber vermutlich mehr als sie in ihn. Zac will immer noch mit ihr zusammen sein."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden