Fr, 24. November 2017

Spielberg-Spektakel

21.06.2014 12:40

Wärmebildkamera überführt Zelteinbrecher

Mithilfe einer mobilen Wärmebildkamera ist am Campingplatz des Formel-1-Geländes in Spielberg in der Steiermark ein mutmaßlicher Zelteinbrecher entdeckt worden. Der Mann wurde dabei beobachtet, wie er in mehrere Zelte am Campingplatz eingedrang und diese kurz darauf wieder verließ. Bei der darauffolgenden Personenkontrolle wurde Diebesgut festgestellt, hieß es am Samstag seitens der Polizeieinsatzleitung.

Bei dem Verdächtigten handelt es sich um einen 34-jährigen Mann aus der Slowakei. Er fiel in der Nacht auf Samstag gegen 03.15 Uhr den Beamten der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) auf, die am Campingplatz des Formel-1-Geländes in Spielberg in einem Zivilfahrzeug mit einer Wärmebildkamera unterwegs waren. "Die Aufnahmen zeigten eine Person, die von einem zum anderen Zelt schlich", schilderte Fritz Grundnig von der Pressestelle der Einsatzleitung.

Bei der Personenkontrolle wurde ein Tablet-PC, der offensichtlich nicht dem Slowaken gehört - das Gerät wird nämlich mit asiatischen Tastenzeichen bedient -, sichergestellt. Eine entsprechende Diebstahlsmeldung sei allerdings noch nicht eingegangen, so Grundnig.

Polizei: Bislang "reibungsloser Ablauf"
Grundsätzlich meldete die Polizei einen aus polizeilicher Sicht bisher "reibungslosen Ablauf" der Großveranstaltung. Bislang habe es aufgrund der allgemeinen Feierlaune der Fans keine Vorkommnisse gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden