Fr, 24. November 2017

Tipps und Tricks

20.06.2014 09:18

So machen Sie Ihren Garten zum Traum für Hunde

Da einige Vierbeiner gerade in der warmen Jahreszeit sehr viel Zeit im Garten verbringen, sollte der Halter darauf achten, seinen Garten hundegerecht zu gestalten. Der Verein "Pfotenhilfe" verrät einige wichtige Tipps.

"Am wichtigsten ist natürlich die Umzäunung. Der Zaun soll angemessen hoch und stabil sein und keine Möglichkeit zum Durchschlüpfen bieten. Für Pflanzenliebhaber empfiehlt es sich, auch Gemüsebeete und Zierbeete mit einem Zaun abzusichern", erklärt "Pfotenhilfe"-Sprecher Sascha Sautner.

Giftige Pflanzen als Gefahr
Viele Pflanzen sind für Hunde giftig - eine Gefahr, die von so manchem Halter unterschätzt wird. Der verantwortungsvolle Hundebesitzer sollte daher Pflanzen wie Stockrosen, Ringelblumen, Salbei, Lavendel oder Stiefmütterchen anpflanzen und auf Pflanzen wie Buchsbaum, Fingerhut, Goldregen, Krokusse und Maiglöckchen verzichten.

Vorsicht mit Pools und Becken
"Gerade bei hohen Temperaturen lieben Hunde Gelegenheiten zum Baden und Abkühlen. Dafür reicht schon ein kleiner 'Hundepool' oder ein kleines Planschbecken. Dabei soll allerdings auf eine rutschfeste Ein- und Ausstiegsstelle geachtet werden", erklärt Sautner. Poolbesitzern wird geraten, eine kleine Umzäunung anzubringen, da Hunde im Pool ertrinken können.

Buddelspaß in der Ecke
Der beste Freund des Menschen möchte manchmal gerne graben und treibt damit so manchen Zweibeiner zur Verzweiflung. Damit das gepflegte Zierbeet nicht unter dem hündischen Bedürfnis leiden muss, können Sie eine eigene Ecke anlegen, in der sich der Hund austoben kann. Davor kann man als "Sichtschutz" Büsche und Sträucher pflanzen. Keinesfalls verwenden sollten Sie chemische Dünger, Unkrautvernichter oder Schädlingsbekämpfer.

Ein Platzerl für den Hund
"Hunde lieben es, wenn sie sich in der Nähe der Familie aufhalten können. Empfehlenswert wäre deshalb eine Decke oder eine kleine Hundehütte in einer schattigen Ecke in der Nähe der Terasse oder des Gartentisches. Der Hund wird es genießen, in Ihrer Nähe zu sein",  so Sautner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).