Mo, 11. Dezember 2017

"Ist unerträglich"

02.04.2014 10:15

Miley Cyrus trauert auf Twitter um ihren Hund

Miley Cyrus (21) trauert um ihren Hund "Floyd". "Ich meine es nicht so, aber ich wünschte, er hätte mich mitgenommen. Das ist unerträglich. Was soll ich nur ohne ihn anfangen?", schrieb die Musikerin auf Twitter.

Der ehemalige Teeniestar postete Fotos von sich und ihrem Alaskan Klee Kai, einer Husky-ähnlichen Hunderasse. Auf Instagram postete sie außerdem ein Bild ihres weinenden Auges. Keine gute Situation, um auf der Bühne vor Tausenden Fans gute Laune zu verbreiten.

Doch genau das muss Miley bereits am Mittwoch bei ihrem Konzert in Boston tun. Auf Twitter warnte sie ihre Fans bereits vor: "Es tut mir schon im Vorfeld leid, wenn ich nicht ganz bei der Sache sein werde in Boston. Ich versuche mein Bestes, um mein Bestes zu geben."

Was der Grund für Floyds Tod war, verriet Miley übrigens nicht. 2011 hat sie ihren Hund als Welpen bekommen. "Ich habe mich so in ihn verliebt, das ist irre", freute sie sich damals.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden