Mi, 22. November 2017

„HIMYM“-Spin-off

13.02.2014 13:43

Wer ist das weibliche Pendant zu Ted Mosby?

Die letzte Episode der Kultserie "How I Met Your Mother" rückt immer näher, doch Fans dürfen sich bereits auf das Spin-off "How I Met Your Dad" freuen. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, steht mittlerweile auch fest, wer in der neuen Serie als weibliches Pendant zu Ted Mosby auftreten und seinen Kindern über Freud und Leid auf der Suche nach der großen Liebe erzählen wird.

Der Name Greta Gerwig dürfte zwar vielen unbekannt sein, doch die Macher von "HIMYD" haben mit ihrer Wunschkandidatin ein wahres Multitalent engagiert. Die 30-Jährige, die neben ihrem Part als Hauptdarstellerin auch als Co-Autorin und Produzentin an der Serie mitwirkt, sitzt nämlich gerade mit unserem Lieblings-Hollywoodexport Christoph Waltz in der Jury der Berlinale.

Liebhabern von Independent-Filmen dürfte das Multitalent denn auch durchaus bekannt sein. Ihren ersten Auftritt vor breiterem Publikum hatte sie an der Seite von Ben Stiller in der Tragikomödie "Greenberg" aus dem Jahr 2010. Von den Kritikern wurde sie für ihre Rolle als Haushälterin Florence gefeiert, die "New York Times" bezeichnete sie sogar als "Leinwandheldin ihrer Generation".

"Ein weiblicher Peter Pan"
Bei "How I Met Your Dad" wird Gerwig in die Rolle der Sally schlüpfen und wie schon Josh Radnor alias Ted Mosby ihren Kindern erzählen, wie sie deren Vater kennengelernt hat. Im Gegensatz zu dem verträumten und fast zwanghaft idealistischen Ted wird Sally mehr als "eine Art weiblicher Peter Pan" charakterisiert, heißt es von der Produktionsfirma. Sie sei lebhaft, chaotisch und unberechenbar, in den Zwanzigern und verheiratet, soll sich aber nach nur einem Jahr Ehe von ihrem Partner trennen.

Wie bei "HIMYM" wird auch in der Spin-off-Serie eine Gruppe aus fünf Freunden im Mittelpunkt der Handlung stehen. Dazu gehört neben Sally ihr älterer Bruder Danny, dessen Ehemann Todd, ihre beste Freundin Juliet und Frank, der total in Sally verknallt ist. Wer diese Rollen allerdings verkörpern wird und wann das Ganze über die Bildschirme flimmern wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden