Di, 17. Oktober 2017

"Fair ist das nicht"

12.02.2014 13:02

ÖOC über Görgl-Dopingkontrolle um 23 Uhr empört

Sie war kurz vor dem Einschlafen, als sie am Dienstagabend unliebsamen Besuch erhielt: Knapp vor 23 Uhr klopfte es bei ÖSV-Speed-Ass Elisabeth Görgl an der Tür. Draußen standen Dopingkontrolleure - just am späten Abend vor dem vielleicht wichtigsten Rennen ihrer Karriere. Das OÖC reagierte empört und legte schriftliche Beschwerde ein.

"Ich habe ihnen schon gesagt, dass das nicht in Ordnung ist, was sie da machen. Ganz fair ist das nicht. Aber ich habe auch versucht, mich nicht zu sehr aufzuregen", so Görgl kurz vor dem Rennen.

"Die medizinische Kommission des IOC zeigte sich von der Vorgangsweise der Kontrolleure alles andere als angetan", hieß es vonseiten des ÖOC. "Wir unterstützen den Kampf gegen Doping zu 100 Prozent. Aber diese späte Kontrolle, in der Nacht vor dem Wettkampf, geht entschieden zu weit. Der Vorfall war für Elisabeth sicher eine Störung der Wettkampfvorbereitung", wird Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Schobersberger, Leiter des ÖOC-Ärzteteams in Sotschi, zitiert.

Es gehe vor allem darum, dass sich so ein Vorfall in den kommenden Tagen nicht wiederhole. Görgl belegte am Mittwochvormittag in der Abfahrt Rang 16.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden