So, 22. Oktober 2017

Am Schießstand

06.02.2014 09:09

Schrecksekunde für Biathlet Daniel Mesotisch

Die rot-weiß-roten Biathlon-Herren haben am Mittwochabend im imposanten Olympiastadion Laura oberhalb von Krasnaja Poljana ihr erstes Training absolviert. Dabei gab es am Schießstand eine Schrecksekunde für Daniel Mesotitsch, der sich seine nicht korrekt umgelegte Visierverschlussklappe am Ende des Gewehrlaufes wegschoss.

Bis auf den Materialbruch sei aber nichts passiert, schilderte ÖSV-Cheftrainer Remo Krug den nicht ganz ungefährlichen Vorfall, der nur sehr selten vorkommt. Der Verschluss ist vor allem bei Niederschlag zum Schutz der Visiervorrichtung unverzichtbar.

Ebenfalls beim Training dabei war Dominik Landertinger, dem in der Vorwoche noch eine Nebenhöhlenentzündung zu schaffen machte und sich nun wieder gut erholt zeigte. "Das war auch mit der Höhenlage gar kein Problem. Das war ein normales Grundlagentraining mit ein paar Sprints, um die Müdigkeit herauszubringen. Ich fühle mich fit", sagte Landertinger. Er hoffe, dass die Krankheitspause in den Wettkämpfen ebenfalls nicht mehr zu spüren sein wird.

Auch die übrigen ÖSV-Athleten drehten bei Einbruch der Dunkelheit unter Flutlicht noch lockere Runden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).