Di, 21. November 2017

„Es geht ihm gut“

16.01.2014 09:24

Thomas Morgenstern aus dem Spital entlassen

Sechs Tage nach seinem schweren Sturz beim Skifliegen auf dem Kulm hat Thomas Morgenstern am Donnerstag in den Morgenstunden das Unfallkrankenhaus in Salzburg bereits verlassen können. "Es geht ihm überraschend gut", sagte Josef Obrist, der Primar des Spitals. Der Sportler wurde zur Rehabilitation in die Klagenfurter Privatklinik Maria Hilf gebracht.

Morgenstern sei zwar bis zuletzt auf der Intensivstation des Unfallkrankenhauses behandelt worden, aber nicht unbedingt aus medizinischen Gründen, sondern weil er von der Öffentlichkeit abgeschirmt wurde, so der Mediziner. "Wir wollten ihn einfach regenerieren lassen."

Der Skispringer habe auch bis zuletzt keinen Kontakt zu Medienvertretern gewünscht. Er habe noch Ruhe benötigt, um sich erholen zu können.

Nur noch kleine Erinnerungslücke
Besuch bekam Morgenstern dennoch, und zwar von der Familie und anderen Menschen, die ihm wichtig sind. Für einen Besuch war aber die Zustimmung des Primars nötig. An den schweren Sturz kann sich Morgenstern nach Angaben des Arztes auch langsam wieder erinnern. "Ein bisschen eine Erinnerungslücke ist noch da, aber das ist nichts Außergewöhnliches", erklärte Obrist.

In der Klagenfurter Klinik wird nun die weitere physische und Neuro-Rehabilitation erfolgen, sagte ÖSV-Teamarzt Jürgen Barthofer vor wenigen Tagen. Zudem werde eine Aufarbeitung des Sturzes aus sportpsychologischer Sicht durchgeführt. Das dortige Ärzteteam betreut und kennt Morgenstern seit Langem und hat ihn auch nach dem Sturz vom 15. Dezember in Titisee-Neustadt versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden