Do, 24. Mai 2018

Als 1. Österreicher

15.01.2014 14:58

Alaba im Team des Jahres von UEFA.com

Bei der Wahl des FIFA-Teams des Jahres ist David Alaba nicht zum Zug gekommen. Dafür findet sich der Wiener im Team des Jahres, das die User der UEFA-Website gewählt haben. Der 21-jährige Linksverteidiger von Bayern München stand als einer von zwölf Abwehrspielern zur Wahl und erhielt als erster Österreicher eine "Berufung" in die Auswahl.

Bei der Wahl 2013 wurde durch 525.000 Besucher der Website die Rekordzahl von 6,3 Millionen Stimmen abgegeben. Alaba wurde für seine Leistungen als einer von vier Bayern-Spielern in die Elf von UEFA.com gewählt.

David Alaba führt übrigens auch bei der "Krone"-Fußballerwahl, bei der Sie noch bis 20. Jänner abstimmen können (siehe Infobox).

Eine Premiere war es auch für die Deutschen Manuel Neuer (Bayern) und Marco Reus (Dortmund). Portugals Weltfußballer Cristiano Ronaldo zählt bereits zum achten Mal zum erlesenen Kreis - das ist Rekord.

Das Team im Überblick:
Tor: Manuel Neuer (Deutschland/FC Bayern München)
Verteidigung: Philipp Lahm (Deutschland/FC Bayern München), Sergio Ramos (Spanien/Real Madrid), Thiago Silva (Brasilien/Paris Saint-Germain), David Alaba (Österreich/FC Bayern München)
Mittelfeld: Gareth Bale (Wales/Real Madrid bzw. Tottenham Hotspur), Marco Reus (Deutschland/Borussia Dortmund), Mesut Özil (Deutschland/Arsenal bzw. Real Madrid), Franck Ribery (Frankreich/FC Bayern München)
Sturm: Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid), Zlatan Ibrahimovic (Schweden/Paris Saint-Germain)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden