Do, 23. November 2017

Von wegen Ehe-Krise!

22.11.2013 16:39

Beyonce und Jay-Z turteln Gerüchte um Trennung weg

Von wegen Ehekrise! Vor wenigen Tagen machten Gerüchte um eine Trennung von Beyonce und Jay-Z die Runde - die neuesten Schnappschüsse des Power-Paares lassen jedoch das Gegenteil vermuten. Wie frisch Verliebte turtelten die beiden jetzt nämlich am Rande eines Basketball-Spieles miteinander.

Manches Mal sagen Gesten mehr als tausend Worte. Das dachten sich wohl auch Beyonce und Jay-Z und ließen erst mal die Gerüchte um eine angebliche Trennung auf Zeit über sich ergehen. Die Sängerin fühle sich von ihrem Gatten vernachlässigt, wolle sich eine Auszeit von der gemeinsamen Ehe nehmen, berichteten US-Medien.

Liebesglück statt Liebeskrise lautete am Donnerstagabend aber die Devise. Denn statt eines Dementis zeigte das Promi-Paar während eines Basketball-Spieles in Oklahoma City, dass sie von einem Ehe-Aus nichts wissen wollen. Verliebt wie am ersten Tag turtelten Beyonce und Jay-Z am Spielfeldrand, während die Oklahoma City Thunder und Los Angeles Clippers am Feld Körbe wurfen.

"Sie denken gar nicht an eine Trennung", verrät unterdessen auch ein Insider "HollywoodLife". "Sie versuchen stattdessen gerade herauszufinden, wie sie mehr Zeit miteinander verbringen können." Angeblich überlegen die 32-Jährige und ihr um elf Jahre älterer Ehemann sogar, Töchterchen Blue Ivy (1) ein Geschwisterchen zu schenken. "Beyonce möchte die Familie vergrößern", berichtet der Insider. "Niemand sollte also mit einer Trennung, Pause oder gar Scheidung rechnen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden