Do, 23. November 2017

2:1 gegen Innsbruck

03.11.2013 20:49

HC Bozen holt sich EBEL-Tabellenführung zurück

Der HC Bozen hat sich am Sonntag von den spielfreien Salzburgern die Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga zurückgeholt. Den Südtirolern reichte ein knapper 2:1-Erfolg über Nachzügler Innsbruck. Die Vienna Capitals arbeiteten sich vor der Länderspielpause mit einem 4:2-Erfolg beim VSV auf Platz zwei vor – auch, weil die Black Wings Linz in Graz mit 1:3 verloren.

HC Bozen - HC Innsbruck 2:1 (0:0, 1:0, 1:1)
Innsbruck lieferte dem HC Bozen im Tirol-Derby einen harten Kampf, sorgte nach der Südtiroler Führung durch Sharp (27./PP) dank des starken Goalies Munro und eines Donati-Treffers in der 49. Minute noch einmal für Hochspannung. Die finalen Anstrengungen der "Haie" blieben aber unbelohnt, das entscheidende Tor von Piche (55.) besiegelte die vierte Niederlage der Tiroler en suite.

VSV - Vienna Capitals 2:4 (2:1, 0:2, 0:1)
Die "Caps" gingen in einer guten, schnellen Partie beim VSV nach zweimaligem Rückstand (Pewal, 9./PP und C. Fraser/19.) dank Treffern von Olsson (13./PP), J. Fraser (22.) und Rotter (31.) mit einer 3:2-Führung in die letzte Pause. Auch, weil ein vermeintliches VSV-Tor von Petrik nach Videostudium nicht gegeben wurde (38.).

Im Schlussdrittel vermochte der VSV drei Tage nach der 1:9-Pleite gegen Salzburg auch eine einminütige 5:3-Überzahl nicht zu nutzen. Im Gegenteil - Goalie Lamoureux muste sogar einen Penalty der Wiener entschärfen. Ferland machte mit seinem Treffer ins leere Tor kurz vor dem Ende (59.) schließlich alles klar.

Graz 99ers - Black Wings Linz 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)
Die Linzer gingen in Graz durch Top-Scorer Jason Ulmer relativ spät in Führung (32.), Kinasewich gelang aber ebenfalls im Powerplay noch im Mitteldrittel der Ausgleich (38.). In einem hochspannenden letzten Spielabschnitt brachte ein haarsträubender Abwehrfehler der Oberösterreicher die Vorentscheidung (Latendresse/59.), Day machte mit seinem Empty-net-Treffer in der Schlussminute den 3:1-Endstand perfekt.

KAC - Dornbirner EC 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)
Meister KAC dominierte sein Heimspiel gegen Dornbirn optisch, tat sich vor dem gegnerischen Kasten aber schwer. Für eine 2:0-Führung durch Fretter (4./PP) und Reichel (27.) reichte das allemal, dennoch machten es die Gäste mit dem Anschlusstreffer kurz vor Ende des zweiten Drittels (Jarrett/38.) noch einmal spannend. Dornbirn konnte aber auch trotz fast zweiminütiger 6:4-Überzahl im Finish den Arbeitssieg des KAC nicht mehr verhindern.

Olimpija Ljubljana - Znojmo 0:5 (0:0, 0:1, 0:4)
Znojmo feierte bei Olimpija Ljubljana einen letztendlich klaren 5:0-Sieg. Die Gäste zogen allerdings erst im letzten Drittel mit vier Toren davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden