Sa, 25. November 2017

„Fix und fertig“

10.09.2013 09:57

75 Huskys nach drei Wochen aus Laster befreit

Deutsche Polizisten haben vergangene Woche einen als gestohlen gemeldeten Lastwagen aus dem Verkehr gezogen, in dem sich um die 75 Schlittenhunde befanden. Die Tiere waren von ihren Haltern für einen Umzug von Schweden nach Deutschland in Boxen zusammengepfercht worden und mussten so drei Wochen lang ausharren.

Es dauerte fast vier Stunden, bis die Helfer alle Huskys aus ihren viel zu kleinen Transportboxen befreien konnte: Ihre Halter wollten mit den Tieren von Schweden nach Deutschland umziehen und pferchten die Vierbeiner, darunter Jungtiere und tragende Hündinnen, in Kisten ein. Mehr als drei Wochen mussten die Schlittenhunde so ausharren, bis deutsche Polizeibeamte den Wagen aus dem Verkehr zogen.

"Die Tiere waren fix und fertig. Sie hatten Durchfall und haben gespuckt. Es waren auch Tiere dabei, die bereits Welpen geworfen haben", so Tierheimleiterin Annette Herbing zur "Schweriner Volkszeitung". Insgesamt sind es daher bereits 78 Tiere. Ihr Zustand sei teils besorgniserregend, so Pflegestelle Kerstin Westhoff: "Sie erbrechen ihr Futter, weil die Mägen so klein sind. Wir füttern sie stündlich mit einem Esslöffel." Helfer verteilten die Hunde auf mehrere Tierheime.

Die Besitzer konnten zwar Impfdokumente für 63 der Tiere vorlegen, stimmten jedoch der Unterbringung in den Asylen zu, da sie keine geeignete Transportmöglichkeit organisieren konnten. Auch das Futter für die Hunde sei bereits knapp geworden, wie Mitarbeiter des zuständigen Veterinäramts berichten. Die Halter wollen auch weiterhin mit den Behörden kooperieren und haben zugesagt, den Großteil der Huskys zur Vermittlung freizugeben.

Die Vermittlung läuft über die Tierpension Holthusen bei Schwerin/Deutschland, Telefon 0049/386 584 4330. Gesucht werden Tierliebhaber, die einem aktiven Schlittenhund das erforderliche Umfeld bieten können.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).