Di, 24. Oktober 2017

"Das war ekelhaft!"

27.08.2013 16:41

Thickes Mama entsetzt von Mileys Nacktauftritt

Robin Thickes Mutter traute offenbar ihren Augen nicht, als sie sah, was ihr Sohn mit Kollegin Miley Cyrus auf der Bühne der MTV Video Music Awards veranstaltete. Sie kriege "die Bilder nicht mehr aus dem Kopf", wie sie hinterher entsetzt feststellte.

Bei den VMAs, die am Sonntagabend in New York über die Bühne gingen, standen Miley Cyrus und Robin Thicke gemeinsam auf der Bühne und performten den Hit "Blurred Lines". Während der 36-jährige Sänger im schrillen schwarz-weiß gestreiften Anzug glänzte, trug seine um 16 Jahre jüngere Kollegin praktisch nichts. Lediglich Unterwäsche in Hautfarbe verhüllte die Intimbereiche der Sängerin.

Während Thickes Mutter Gloria Loring viel Lob für das Outfit ihres Sohnes fand, fehlte ihr für den Auftritt von Miley Cyrus, die erst kürzlich betonte, von ihrem braven "Hannah Montana"-Image wegkommen zu wollen, hingegen jegliches Verständnis.

"Ich hatte die neue Verkörperung von Miley Cyrus noch nicht gesehen", stellt sie in einem von "Yahoo" veröffentlichten Interview fest. "Ich habe nicht erwartet, dass sie ihren Hintern so nah an meinen Sohn heranbringt. Das Problem ist, dass ich die Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekomme." Loring ergänzt: "Der Auftritt war so übertrieben, dass er fast wie eine Parodie wirkte. Ich denke, das war ein ekelhafter Versuch, sich darzustellen!"

Mama Thicke geht mit ihrer Kritik aber noch weiter. Ein Eigentor habe sich Miley Cyrus mit dieser Performance geschossen, ist sich die 66-Jährige sicher: "Ich glaube nicht, dass dies förderlich für ihre Karriere war." Stattdessen gilt ihr Mitgefühl dem Cyrus-Clan: "Ich denke nur an ihre Mutter und ihren Vater, die das mitansehen müssen. Oh Gott, hab Erbarmen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).