Di, 17. Oktober 2017

Bisher ungerecht

13.08.2013 10:06

Neue Förderregeln für steirische Tierheime

Jeder Hund und jede Katze soll in einem steirischen Tierheim ab 2014 mit der gleichen Summe aus Landesmitteln gefördert werden. Derzeit sind ja Hunde und Katzen - wie eine aktuelle Studie ergab - äußerst unterschiedlich viel "wert". Definitiv ausgenommen von der neuen Regelung sind aber Auffangstationen für Wildtiere und Reptilien.

Acht steirische Tierheime stehen auf der Förderliste des Landes Steiermark - und zwar mit ganz unterschiedlichen Förderbeiträgen. Eine neue Studie kam nun zu dem Schluss, dass diese Fördergelder ungerecht verteilt sind. Manche Tierheime bekommen für einen Hunde- oder Katzenplatz weniger als andere.

Summen sehr unterschiedlich
Ein Beispiel: Für die Tierhilfe Kapfenberg gibt es pro Hund hochgerechnet 1.050 Euro pro Jahr, für den Tierschutzverein Leibnitz sind es aber 1.209 und für den Landestierschutzverein in der Grazer Grabenstraße 1.602 Euro, die das Land an Fördermitteln ausschüttet. Bei den Katzenplätzen sind die Unterschiede ebenfalls groß.

Mehr Gerechtigkeit soll her
Der zuständige Landesrat Gerhard Kurzmann (FP) lässt nun ein Modell erarbeiten, das mehr Fördergerechtigkeit bringt - wobei auf Unterschiede Rücksicht genommen wird: Größere Heime brauchen mehr Personal, das zum Teil angestellt werden muss, weil es ja nicht so viele Freiwillige gibt.

Auch Sparpotenzial geortet
In der Studie wird auch Sparpotenzial geortet - so könnten durch Einkaufsgemeinschaften für Futter und ähnliches bessere Preise erzielt werden. Gespart werden könnte auch durch gemeinsame Betreuungsverträge mit Tierärzten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).