Di, 17. Oktober 2017

Monitoring-Chip

12.08.2013 11:12

„Big Brother“ aus OÖ überwacht Tierverhalten

Hightech-Forschung der oberösterreichischen Industrie revolutioniert auch Bauernhöfe. MKW electronics aus Weibern erzeugt innovative Managementsysteme für die Landwirtschaft und hat gemeinsam mit dem ACCM im Linzer Science Park einen Monitoring-Chip entwickelt, der aus dem Verhalten von Tieren Schlüsse ziehen kann.

"Bauer sucht Sau" lautet der Arbeitstitel, den die Spezialisten des mit der Linzer Kepler-Uni verbundenen Mechatronik-Kompetenzzentrums ACCM ihrem Kooperationsprojekt mit der MKW electronics GmbH gegeben haben. Das Monitoringsystem, das in die Ohr-Chips von Schweinen und Rindern eingebaut werden kann, ermittelt aber nicht nur, wo sich in artgerechter Freiland- oder Offenstallhaltung lebende Tiere gerade aufhalten.

Spezielle Algorithmen, an denen die Techniker seit 2010 arbeiten, ermöglichen es, Veränderungen im Verhalten zu analysieren und dadurch frühzeitig zu erkennen, ob ein Tier krank, verletzt oder brünstig ist. Das fördert den Tierschutz und spart Zeit und Kosten.

MKW electronics wurde 2009 gegründet, beschäftigt zehn Forschungsmitarbeiter und hat bisher drei Millionen Euro in Forschung und Entwicklung investiert. ACCM ist eine praxisorientierte Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und kooperiert weltweit mit rund 70 Firmen und 30 Unis und Forschungseinrichtungen. Für das gemeinsam entwickelte Monitoringsystem rechnen beide allein im EU-Raum mit mehr als vier Milliarden Euro Marktpotenzial in der Schweinezucht und Milchwirtschaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden