Mo, 20. November 2017

Sehr einflussreich

26.06.2013 15:54

TV-Moderatorin Oprah Winfrey ist mächtigster Promi

Oprah Winfrey ist erneut zum mächtigsten Prominenten ernannt worden. Die Talkshowmoderatorin, der dieser Titel vom "Forbes"-Magazin bereits zuvor vier Mal verliehen worden war, ist dank ihres Einkommens von 77 Millionen Dollar im vergangenen Jahr, ihrer TV-Prominenz sowie ihren Auftritten in sozialen Netzwerken und den Medien laut dem Wirtschaftsmagazin der Star mit der meisten Macht.

"Sie übt noch immer eine enorme Macht aus - was genau das ist, was wir in unserer bekannten Matrix beachten. Sie hat diesen Kabelsender und kehrt alles allein nach ihrem Willen, mit ihren Beziehungen und ihrer Möglichkeit um", so "Forbes"-Autorin Dorothy Pomerantz.

Winfrey ist neben Radiomoderator Howard Stern und Regisseur Steven Spielberg auch die Einzige, die bisher jedes Jahr auf der Liste der mächtigsten Promis landete, die das Magazin seit 1999 erstellt.

Im letzten Jahr stand noch Jennifer Lopez an der Spitze, die sich in diesem Jahr allerdings mit Rang 12 zufriedengeben muss. Auf Winfrey folgen stattdessen Lady Gaga, Spielberg, Beyonce und Madonna. Ebenfalls in den Top Ten landeten Taylor Swift, Jon Bon Jovi, Roger Federer, Justin Bieber und Ellen DeGeneres.

Die Liste erstellt "Forbes" nach dem Einkommen der Stars sowie einer Marktfähigkeitsauswertung, die die kalifornische Firma E-Poll zur Verfügung stellte. Zudem wird "Starcount" zur Hilfe gezogen - das Unternehmen aus Singapur wertet aus, wie oft Stars in den Medien sowie sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und YouTube auftauchen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden