So, 19. November 2017

Der neue Sonnenhof

30.05.2013 10:40

Tierheim im Burgenland sucht Paten für Vierbeiner

Hell, freundlich und nach den neusten Erkenntnissen der Tierheimarchitektur gestaltet, so präsentiert sich seit rund fünf Monten das neuer Tierschutzhaus Sonnenhof in Eisenstadt. Viele Vierbeiner haben hier eine zumindest vorübergehende Heimat gefunden. Doch der Betrieb ist teuer. Nun werden Paten gesucht.

Voller Stolz konnte Tierheimleiter Wolfgang Böck erst vor wenigen Tagen das neue Katzenhaus in Betrieb nehmen. In dem hellen Raum mit zahlreichen Höhlen und Kletterbäumen sollen sich die Samtpfoten so richtig wohlfühlen. "Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Zufluchtsstätte für Hunde, Katzen und Kleintiere zu sein. Außerdem soll unser Haus auch Vorbild für andere Institutionen in Österreich sein", so der Ansatz von Böck.

Doch all dieses Bemühen kostet auch sehr viel Geld. Einige Monate nach der Eröffnung sind die Anforderungen an das Team, aber auch die finanzielle Belastung deutlich gestiegen. Jetzt werden Tierfreunde gesucht, die den Betrieb mit einer Mitgliedschaft oder als Paten unterstützen wollen.

Informationen finden Sie unter www.sonnentiere.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).