Mi, 18. Oktober 2017

Reifen zu weich?

07.03.2013 09:13

Der Formel 1 droht laut Lauda „irres Boxen-Wirrwarr“

Die Formel 1 wird ab 17. März mit dem Start zum Grand Prix von Australien "softer". Aber die neuen, weicheren Reifenmischungen von Pirelli könnten die Superhirne der Teams vor ein zusätzliches Problem stellen: Wenn die Haltbarkeit des schwarzen Goldes noch geringer wird, dann, sagt Niki Lauda in Genf, "könnte es zu einem irren Boxen-Wirrwarr kommen".

Elefantenrunde anlässlich der Präsentation des neuen Hybrid-Ferrari in Genf: Niki Lauda, Chairman bei Mercedes, Luca di Montezemolo, Chef der Scuderia, und Red-Bull-Teamchef Christian Horner beim Autosalon. Heißes Gesprächsthema ist der Formel-1-WM-Auftakt in Melbourne am 17. März.

Lauda befürchtet "Riesenproblem"
"Es könnte ein Riesenproblem auf uns zukommen", weist Lauda auf die neuen Reifen hin. Der Abrieb des weicheren Pirelli wird größer, die Haltbarkeit geringer. "Dass man damit die Spannung erhöhen will, ist die eine Seite. Aber wenn die Reifen zu weich sind, ist der Verschleiß sehr hoch, dann könnte es zum irren Boxen-Wirrwarr kommen. Für die Teams eine Strafverschärfung. Für die Zuschauer ein Problem, weil dann weiß ja keiner mehr, wer in Führung liegt. Aber ob unser Eindruck stimmt, werden wir erst in Melbourne und Kuala Lumpur sehen."

Pirelli bleibt cool
Beim italienischen Reifengiganten nimmt man die Diskussionen sportlich. "Ich bin davon überzeugt, dass die Teams nach sechs, sieben Rennen genau wissen, wie sie das Maximum aus den Reifen herausholen können", meinte Motorsportchef Paul Hembery.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).