Do, 14. Dezember 2017

Schwere Unwetter

25.01.2013 12:05

Australien: Bub aus reißenden Fluten gerettet

Nach dem mehrere Wochen dauernden Kampf gegen Wald- und Buschbrände sind die Rettungsdienste in Australien nun durch Überschwemmungen gefordert. In Queensland kam es dabei zu einer spektakulären Rettungsaktion. Ein 14-Jähriger musste aus den reißenden Fluten befreit werden.

Der Bub entkam in der Küstenstadt Rockhampton nur knapp dem Tod. Nach Angaben der Polizei ging der Teenager trotz des schlechten Wetters in einem Fluss schwimmen und wurde plötzlich von der Strömung mitgerissen. In letzter Sekunde konnte er sich noch an einen Baum klammern. Der Rundfunksender ABC zeigte die Rettungsaktion (siehe Video). Ein Polizist wurde dabei selbst von den Wassermassen fortgerissen.

Sturm Oswald brachte enorme Regenmengen
In Rockhampton ging an einem Tag so viel Regen nieder wie seit 1939 nicht mehr, berichtete der Wetterdienst. Meteorologen sagten weitere Regenfälle voraus. In Gladstone müsse man sich auf das Schlimmste einstellen, warnte Bürgermeisterin Gail Sellers.

Im Nordosten von Queensland waren Straßen, Schienen und Flughäfen nach dem Durchzug des tropischen Sturms Oswald überflutet. Das Tief bescherte der Region Rekordniederschläge - teils bis zu einem halben Meter innerhalb von wenigen Stunden. In kürzester Zeit riefen 280 Menschen in der Notrufzentrale an. Die meisten waren plötzlich von Wassermassen eingeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden