Fr, 15. Dezember 2017

He'll be back!

24.01.2013 10:43

Kitzbühel-Besuch von Arnie offenbar endgültig fix

Nunmehr dürfte es fix sein: He'll be back! Der ehemalige Gouverneur von Kalifornien und Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger wird - wie im vergangenen Jahr - anlässlich des Hahnenkammwochenendes Kitzbühel besuchen. "Er kommt. Wahrscheinlich bleibt er von Samstag bis Sonntag", sagte ein Organisator des Schwarzenegger-Aufenthalts in der Heimat.

Zuletzt sei vorgesehen gewesen, dass die "Steirische Eiche" während seines Besuches beim Stanglwirt in Going nächtigen wird, meinte der Insider. Dies könne man aber nicht mit Sicherheit sagen, betonte er. Dass der gebürtige Steier am Sonntag nach Graz weiterreisen werde, könne er nicht bestätigen. Dies sei noch alles offen, erklärte er.

Fix sei hingegen, dass Schwarzenegger am 30. Jänner in Wien landen werde. Am 31. Jänner und 1. Februar wird der frühere Gouverneur mit der von ihm gegründeten Umweltinitiative R20 in der Bundeshauptstadt gastieren, um die erste große Konferenz der NGO "Implementing the Sustainable Energy Future" abzuhalten.

Derzeit befindet sich der Schauspieler noch auf einer Promotion-Reise für seinen Comeback-Film "The Last Stand". Am Montag fand die Deutschland-Premiere in Köln statt, danach standen am Dienstag London und am Mittwoch Moskau am Reiseplan des "Governators".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden