So, 19. November 2017

„Es war magisch“

22.10.2012 16:39

„Mrs. Timberlake“ Jessica Biel zeigt sich mit Ehering

"Ja, ich bin jetzt Mrs. Timberlake!" Die Schauspielerin Jessica Biel ist erstmals nach ihrer Hochzeit mit ihrem Schauspielkollegen Justin Timberlake als verheiratete Frau fotografiert worden. Voller Stolz und strahlend vor Glück, zeigte die 30-Jährige ihre Hand mit dem Ehering, den sie mit ihrem gigantischen Verlobungsring kombiniert hat, in die Kamera.

Lässig gekleidet in T-Shirt und schwarzen Leggins und mit aufgestecktem Haar, hat sich Biel am Sonntag vor dem "Borgo Egnazia"-Resort in Fasano in Italien gezeigt. Dort haben sie und Justin Timberlake sich vor 150 engen Freunden und Familienmitgliedern am Freitag das Jawort gegeben.

Hochzeit "war magisch"
"Es war magisch", sagte Justin Timberlake gegenüber dem "People"-Magazin über die Traumhochzeit mit Biel. Für ihn werde es wohl "unvergesslich" bleiben. Biel erklärte, die Hochzeit "war eine Fantasie". In einem gemeinsamen Statement erklärte das Paar zudem: "Es ist großartig, verheiratet zu sein. Die Zeremonie war wundervoll, besonders deswegen, weil wir von unseren Familien und Freunden umringt waren."

Mehrtätige Feierlichkeiten
Das Hochzeitsfest des Hollywood-Paares war bereits am Mittwoch mit einem Feuerwerk am Strand und einem Begrüßungscocktail in einer Villa eröffnet worden. Am Tag danach war die Gruppe zu einer Art Höhle gefahren, wo bei Kaminfeuer Oliven, Käse und Wein serviert wurden.

Die Fotos der Hochzeit hat das Paar an die Magazine "Hello!" und "People" verkauft, wo die Bilder in dieser Woche erscheinen sollen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden