Do, 23. November 2017

„War super lustig“

08.10.2012 16:19

Michelle Hunziker: Lob für Cindy aus Marzahn

Michelle Hunziker hat Cindy aus Marzahn mit Begeisterung als Co-Moderatorin bei "Wetten, dass..?" zugeschaut. Die Schweizer Moderatorin, die selbst bei der TV-Show Thomas Gottschalk zur Seite stand und mit diesem mittlerweile beim RTL-"Supertalent" in der Jury sitzt, ist von ihrer Nachfolgerin richtig angetan.

"Sie war super lustig", schwärmt Hunziker gegenüber "Bild". "Wenn Thomas und ich 'Wetten, dass ..?' weitergemacht hätten, wir hätten sie bestimmt häufiger in der Sendung gehabt."

Auch dem neuen Moderator Markus Lanz stellt die 35-Jährige ein gutes Zeugnis aus. "Ich freue mich für Markus Lanz, dass die Premiere so gut geklappt hat. Er ist ein sehr guter Moderator. Er war professionell auf seine Gäste vorbereitet. Vielleicht hätte er ein bisschen mehr rocken können - aber das wird bestimmt noch kommen."

Ob Cindy aus Marzahn tatsächlich dauerhaft Assistentin von Lanz bleiben wird, steht derzeit noch gar nicht fest. "Die Co-Moderation war zunächst für die erste Sendung angelegt. Ob sie bei weiteren Sendungen dabei sein wird, entscheidet sich in den kommenden Wochen", heißt es vom ZDF. Die 40-jährige Komikerin scheint allerdings nicht abgeneigt. "Man sagt ja, hinter einem erfolgreichen 'Wetten, dass..?'-Moderator steht eine starke Frau. Alles Weitere muss 'Lanz' genau überlegt werden", scherzt sie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden